Orte und Regionen durch Gestaltung in die Zukunftsfähigkeit begleiten. Landschaft in Szene setzen. Bewegung im öffentlichen Freiraum fördern. - Das sind meine Themen.

meine arbeitsfelder

tourismus + landschaft

Sie sind VertreterIn einer Gemeinde oder Tourismusregion? Sie beabsichtigen, die landschaftlichen Besonderheiten des Ortes/der Region durch ein neues Projekt in der Landschaft sichtbar und erlebbar zu machen? Ihre Gemeinde/Region versteht sich als wertorientierter, nachhaltiger Lebensraum für Bewohner und Gäste? Es existieren bereits zahlreiche Ideen, die als Ausgangspunkt für ein Projekt dienen können, aber noch Strukturierung, Auswahl, Einigkeit und Form brauchen?

Ich unterstütze Sie in Ihrem Vorhaben!
… leite Ihren Prozess der Ideenfindung und -konkretisierung
… entwerfe Ihr Projekt in Konzepten und Plänen
… unterstütze bei der Förderantragstellung und bei Behördenverfahren
… koordiniere die Projektumsetzung
… schreibe für Sie Wettbewerbe aus
… stelle die richtigen Fragen als Wettbewerbsjurorin
… organisiere und moderiere Informationsveranstaltungen und Workshops

Ich verfüge über 19 Jahre Erfahrung in der Konzeption und Projektbegleitung. Ich arbeite interdisziplinär mit kompetenten Projektpartnern, um alle für die Planung und Projektumsetzung erforderlichen Leistungen abzudecken.

 

 

 

 

freiraum + sport

In den öffentlichen Stadtfreiräumen existiert noch viel unausgeschöpftes Potential für Sport, Bewegung und allgemeine Gesundheitsförderung. Mit der Entwicklung und der Realisierung des Pilotprojekts sport.your.space wurden neue Akzente in der jugendkulturgerechten Gesundheitsförderung gesetzt.

AGNES FEIGL [  ]

… bringt die Initiative sport.your.space in Städte und Gemeinden
… verfasst Beiträge zu Grünraum- und Sportentwicklungsplänen
… entwickelt Projekte zur Gesundheitsförderung im Freiraum
… arbeitet zusammen mit PartnerInnen aus der Sportwissenschaft
… beteiligt Vereine und Institutionen vor Ort

 

 

 

 

wettbewerb + auslobung

In der Auslobungsphase werden die Weichen für den zukünftigen Raum gestellt, die Parameter für die Gestaltung festgelegt, Bedürfnisse der Anrainer und zukünftigen Nutzer ausgelotet. Ich

… berate Wettbewerbsauslober, speziell im Tourimus
… organisiere die Durchführung des Verfahrens
… kooperiere bei Bedarf mit ArchitektInnen und TouristikerInnen

Fachspezifische Ausbildung absolviert bei: arch+ing Akademie der Kammer der Architekten und Ziviltechiker und Wirtschaftskammer.

Referenzen: Wettbewerb GREEN ART Tulln 2017, Bilateraler Gestaltungswettbewerb Bad Radkersburg (A) / Gornja Radgona (SLO) 2008, Vergabeverfahren Marmorwelt Sölktäler 2007. Mitarbeit an Wettbewerbsbeiträgen. 

förderung + antrag

Der Förderantrag ist einer der wesentlichen Schlüssel zur Realisierung. Antragstellungen habe ich in folgenden Förderschienen unterstützt: INTERREG,  ETZ Europäische Territoriale Zusammenarbeit, LEADER, Kunstförderung für Einzelvorhaben bm:ukk, NÖGUS, Fonds Gesundes Österreich.

partizipative prozesse

Planungsprozesse, in denen die Projektverantwortlichen, Planer und künftigen Nutzer des Raumes bereits zu Projektbeginn zusammenarbeiten, tragen zur frühen Identifikation mit dem neu gestalteten Raum bei. Ich moderiere Workshops und Fokusgruppen mit Fachleuten und BürgerInnen.

landschaftsarchitektur

Freiraumgestaltung  im städtischen und ländlichen Kontext.

Freiräume sind zentrale Bausteine in der Entwicklung von Orten und Regionen. Durch ihre Gestaltung wird die Zukunft ökonomisch, ökologisch, sozial und baukulturell positiv beeinflusst.

Referenzen: Studie Alpine Promenade Hochsölden (2017), Entwurf und Detailplanung Innenhofgestaltung Sydney University (2013), Entwurf und Detailplanung Außenanlagen und Shared Street Erskineville-Sydney (2012/13), Vorentwurf Murpromenade (2009), Städtebau-Wettbewerb Reininghaus (2014), Cook Park Redesign (2013).