Aktuelles

„Gärten im Wandel“ für Gartensommer 2020 in Langenlois

Mit dem Konzept „Gärten im Wandel“ konnte die Stadt Langenlois den vom Land NÖ ausgelobten Gartensommer-Wettbewerb für sich entscheiden. Nach der „GREEN ART“ 2018 in Tulln ist Langenlois nun bereits die zweite Stadt, die mit einem Konzept von Agnes Feigl [  ] überzeugen konnte und sich Fördermittel in Höhe von 1 Mio. € für den Gartentourismus abholt. Das fünfmonatige Gartenfestival wird mit den Kittenberger Erlebnisgärten, der Arche Noah, der Gartenbauschule Langenlois, Kultur Langenlois und dem der Weinwelt Loisium als Partner realisiert.

Leistungsumfang: Konzeption, Projektleitung, Maßnahmenplanung
Auftraggeber: Stadtgemeinden Langenlois
Projektpartnerin: DI Marlis Rief
Projektlaufzeit: Juli 2018

Hagenbrunn. Der Weg zum Wein – Konzeption und Umsetzungskoordination

Ein innovatives Weinerlebnisangebot wurde für die Weinbaugemeinde Hagenbrunn entwickelt. Hauptattraktionen  sind ein multimedialer Weinkeller, ein Garten mit den typischen Weingartenbegleitpflanzen und am höchsten Punkt des Weges eine neu erbaute Weingartenhütte. Dort werden ab dem Jahr 2020 für Hobbywinzer Weinstöcke zum Mieten in einem neu angelegten Weingarten angeboten.

Auftraggeber: Marktgemeinde Hagenbrunn
Konzeption: 06/2017-12/2017 in Zusammenarbeit mit baukooperative und tourismusdesign
Umsetzungsbegleitung seit Okt. 2018
Eröffnung: Sept. 2019

Neue Mitarbeiterin

Carina Fahrnberger unterstützt seit Mai 2018 das Büro AGNES FEIGL [  ].
Sie studiert Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur an der Universität für Bodenkultur in Wien und schreibt gerade ihre Masterarbeit am Institut für Landschaftspflege und Erholungsplanung. Eine ihrer Lieblingsaufgaben ist das Arbeiten mit Programmen wie Photoshop, InDesign, Vectorworks sowie AutoCAD, deshalb widmet sie sich hauptsächlich den planlichen Darstellungen.
Den Ausgleich zur Arbeit und Universität findet sie beim Sport und beim Querflöte spielen.